RaceChrono

GPS-gesteuerte Stoppuhr für den Motorsport

Mit dem kostenlosen RaceChrono messen Hobby-Piloten mit einer speziellen Stoppuhr ihre Bestrundenzeiten auf Rennstrecken. Die Freeware misst die Zeiten anhand der GPS-Daten eines zugeschalteten oder integrierten GPS-Empfängers. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • kostenlos
  • GPS-Unterstützung
  • Exportfunktion

Nachteile

  • nur auf englisch
  • Profile muss man separat herunterladen

Herausragend
8

Mit dem kostenlosen RaceChrono messen Hobby-Piloten mit einer speziellen Stoppuhr ihre Bestrundenzeiten auf Rennstrecken. Die Freeware misst die Zeiten anhand der GPS-Daten eines zugeschalteten oder integrierten GPS-Empfängers.

RaceChrono richtet sich an Amateur-Piloten. Das Programm nutzt die GPS-Daten, um die verschiedenen Runden einer Rennstrecke zu stoppen. Dabei misst die Freeware Zeit und Entfernung zwischen zwei Punkten und ermittelt die gefahrene Zeit aus den Schnittpunkten der imaginären Linien der Piste. Die Messgenauigkeit hängt dabei von der Qualität des GPS-Signals ab. Die Freeware ist dabei speziell auf Motorfahrzeuge geeicht und versagt bei zu langsamen Fahrzeugen.

Die Streckenprofile misst man entweder mit RaceChrono ab, oder lädt bekannte Tracks direkt von dem Programm aus von dem Netz herunter. Dank der GPS-Daten erstellt die Freeware auch Streckenprofile für neue Touren. Eigene Tracks mit gefahrenen Zeiten exportiert man bei Bedarf in den Formaten .KML, .CSV, .VBO, .DAT oder .GPX.

Fazit RaceChrono ist auf eine ganz spezielle Zielgruppe ausgerichtet. Wer auf öffentlichen Rennbahnen gelegentlich das Steuer ergreift, kann mit der kleinen Software zumindest die eigenen Ergebnisse sichern.

RaceChrono

Download

RaceChrono 1.40